Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Naturvielfalt in Holstein entdecken

Wanderer im Naturpark Aukrug
Natur erleben auf einer WanderungNaturpark Aukrug

Die Region Holstein zeichnet sich durch unterschiedlichste Landschaftstypen aus. Einige davon sind einzigartig und deshalb besonders schützenswert. Die Naturparke und Naturschutzgebiete sind für Einheimische und Touristen beliebte Ausflugsziele, die dazu einladen, die Besonderheiten der Natur zu erleben und sich aktiv beim Radfahren, Wandern oder Walken zu erholen.

Ausgedehnte Streifzüge im Grünen bieten Naturerlebnisräume wie der Naturpark Aukrug, der Regionalpark Wedeler Au, die Haseldorfer Binnenelbe oder die Nordoer Heide. Fernab vom Alltag lassen sich die Sinne öffnen und die Natur intensiv aufnehmen.

  • Holmer Sandberge

    Holmer Sandberge

    Das größte Binnendünengebiet Schleswig-Holsteins. Wo die Landschaft von der Eiszeit erzählt...

    Details

  • Himmelmoor

    Eine entspannte Tour durch die Felder, Wiesen und Wälder des Hamburger Hinterlands. Das Himmelmoor, wo auch heute noch Torf abgebaut wird, stellt einen interessanten Zwischenstopp dar. Ebenso natürlich das Schloss Rantzau mit seiner malerischen Kulisse auf der kleinen Insel.


    +49 4123 681 40

    Details

  • Naturpark-Tour

    Die Naturpark-Tour führt von Kellinghusen über die Gemeinden Rosdorf, Störkathen, Fitzbek und Sarlhusen in Richtung Naturpark Aukrug bis zum Boxberg. Über die Gemeinden Meezen, Poyenberg, Hennstedt und Oeschebüttel gelangen Sie zurück nach Kellinghusen. Die Route durchquert dabei...

    25548 Kellinghusen
    04822 376230

    Details

  • NSG Haseldorfer Binnenelbe

    Das Naturschutzgebiet Haseldorfer Binnenelbe ist mit einer Größe von ca. 2.160 ha eines der größten Naturschutzgebiete Schleswig-Holsteins. Durch den Bau des Landesschutzdeiches wurde die östlich verlaufende Binnenelbe, die noch vor wenigen Jahrhunderten den Hauptstrom bildete...

    Haseldorf
    +49 4129 955 490

    Details

  • Liether Kalkgrube

    Durch ein geologisches Fenster in die Erdgeschichte schauen können Sie in der Liether Kalkgrube in Klein-Nordende, einem ehemaligen Tagebau für Kalkasche (Kalkdünger) und Kalk.

    25336 Klein Nordende
    +49 4129 955 490

    Details

  • Holmer Sandberge

    Das größte Binnendünengebiet Schleswig-Holsteins. Wo die Landschaft von der Eiszeit erzählt...

    25488 Holm
    +49 4129 955 490

    Details

  • Himmelmoor

    Unser Tipp: Die Wollgras-Blüte im Mai ist ein ganz besonderes Schauspiel - lassen Sie sich verzaubern!

    25451 Quickborn

    Details

  • Naturerlebnisraum Schäferhof Appen

    Unser Veranstaltungs-Tipp: "Robustrinder und Pommernschafe - Wanderung mit Besuch des Schäferhofs Appen" am 13. August 14.00-16.30 Uhr

    25482 Appen
    +49 4101 500 60

    Details

  • Naturerlebnisraum Phänologischer Garten Quickborn

    Im Naturerlebnisraum Quickborn können Sie im Phänologischen Garten erfahren, wie sich der Klimawandel auf die Pflanzen auswirkt.

    25451 Quickborn
    +49 4106 6229 190

    Details

  • Naturerlebnisraum Rensinger See

    Die Rensinger Seen sind durch Tonabbau entstandene Baggerseen im Kellinghusener Ortsteil Rensing.

    25548 Kellinghusen
    +49 4822 37 62 30

    Details

  • Nordoer Heide

    Das Naturschutzgebiet Nordoer Heide lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Radtouren ein.

    25569 Kremperheide
    +49 431 210 901 01

    Details

  • Naturpark Aukrug

    Ein Katzensprung von Nord- und Ostsee entfernt liegt der Naturpark Aukrug. Ein Tagesausflug lohnt sich für Touristen ebenso wie für gestresste Bewohner der Metropole Hamburg, aber auch für Einheimische, die ihre Nachbarschaft kennenlernen wollen.

    24613 Aukrug
    +49 4873 8714 661

    Details

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen