Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Direkt neben den 1914 fertiggestellten Neuen Schleusen auf der Nordseite des Nord-Ostsee-Kanals liegt das Atrium, das Museum an der Schleuse. Mit Schautafeln, Schiffsmodellen, Landschafts- und Funktionsmodellen, technischen Objekten, Kurzfilmen sowie historischen Exponaten werden in der Ausstellung der Bau, der Betrieb und die Bedeutung der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße für Seeschiffe der Welt dargestellt.

In dem Museum Atrium wird der Bau, der Betrieb und die Bedeutung des Nord-Ostsee-Kanals dargestellt.
Schleusenmuseum im Atrium Brunsbüttel
Öffnungszeiten: 15. März bis 15.November: 10:30 - 17:00 Uhr. Führungen nach Vereinbarung für Gruppen ab 10 Personen möglich
Anschrift: Gustav-Meyer-Platz 2
25541 Brunsbüttel

Ansprechpartner

Von zwei Aussichtsplattformen und einem gesicherten Rundweg aus können die Schleusen und der internationale Seeschiffsverkehr beim Ein- und Ausschleusen tagsüber besichtigt werden. Darüber hinaus besteht im Rahmen von Führungen u. a. die Möglichkeit zur Besichtigung eines historischen Torwagen-Antriebshauses sowie einer Schütz-Antriebskammer. Eingang über das Wasser- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel, Pförtner Nord.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen