Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die beiden alten Handwerksberufe sind in den beiden Ausstellungsräumen in Neuendorf-Sachsenbande anschaulich dargestellt. Während der Stellmacher für die Holzarbeiten an Fuhrwerken und Ackergeräten zuständig war, bearbeitete der Schmied das Eisen und fertigte u. a. Werkzeuge an.

Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag: 10:00-15:00 Uhr & 17:00-22:00 Uhr. Samstag-Sonntag: 10:00-22:00 Uhr. Montag: geschlossen. Führungen nach Vereinbarung
Anschrift: Dückerstieg 7
25554 Neuendorf-Sachsenbande

Ansprechpartner

Name: Ernst-Otto Prüß
Telefon: 04823 92929
Fax: 04823 92931
Website: http://

In der im Dückerstieg präsentierten Stellmacherei wird unter anderem die Hauptarbeit des Stellmachers, das Anfertigen von Wagenrädern, zu dem das Drechseln der Nabe an der Wagenmaschine, deren Bearbeitung an der Drechselbank und das Einspeichen und Aufbringen der Felge gehört, präsentiert. Des Weiteren sind zahlreiche Werkzeuge zu sehen und das Meisterstück von Heinrich Saß aus dem Jahre 1938, ein VW-Sportwagenmodel im Maßstab 2:1. Die ausgestellte Schmiede besteht aus Objekten der Schmiedemeister-Heinrich-Schröder-Stiftung und aus Objekten aus der ehemaligen Oldendorfer Schmiede. Unter anderem sind ein Amboss, ein Richthorn, eine Lochplatte, eine Stauchmaschine und ein Ablagebock für heiße Hufeisen und eine große Anzahl an Werkzeugen in unterschiedlicher Form und Größe zu sehen. Zusätzlich wird die Arbeit des Stellmachers und Schmiedes ausführlich auf Schautafeln erläutert.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen