Skip to the navigation Skip to the content

Am Rande der Geest und trotzdem mittendrin in abwechslungsreicher Landschaft – von der Nordoer „Wüste“ bis zum schleswig-holsteinischen Grönland

Drei Radfahrerinnen machen Pause vor einem Feld
Die Geestrand-Tour (c) GDM, Fotograf Kratz
Signet der Radtour
Die Geestrand-Tour

Ansprechpartner

Name: Touristinformation Glückstadt
Telefon: 0 41 24 - 93 75 85
E-Mail: info[at]glueckstadt-tourismus.de
Website: http://www.glueckstadt-tourismus.de

Download

Von Krempe aus starten Sie in Richtung Norden auf direkten Wege nach Kremperheide. Um nach Heiligenstedtenerkamp zu gelangen durchqueren Sie die gesamte Länge von Kremperheide und bekommen so einen guten Eindruck des hübschen Dorfes.

Wenn Sie im späten Frühling diese Tour abfahren, haben Sie eine hohe Wahrscheinlichkeit in Heiligenstedtenerkamp von Rapsfelder übermant zu werden, welche den Fotografen in Ihnen wecken werden. Die gelbe Weite wird Sie eine ganze Weile begleiten, eh Sie in einem weiten Bogen wieder nach Kremperheide zurückgeführt werden. Wenn Sie nicht gleich wieder nach Kremperheide zurückwollen, dann haben Sie die Möglichkeit in dem Bogen einen Abstecher in die Nordoer Binnendünen zu machen. Diese gleichen einer kleinen Wüste und lassen somit den Ausflug noch abwechslungsreicher werden. Einen Anblick den man nicht jeden Tag haben kann!

Wenn Sie anschließend in Krempermoor angelangt sind führt Sie die Radtour entlang von Moorwettern und dem Bockwischer Moor nach Neuenbrook. Wenn Sie Lust und noch genug Luft haben, können Sie hier sogar ein kleines Wettrennen mit den Traktoren auf den Feldern starten und die eben Landschaft mit hoher Geschwindigkeit einmal auskosten.

Die Milchtankstelle direkt an der Durchgangsstraße lädt zu einer Verschaufpause ein, genauso wie der Anblick der hübschen Kirche. Eine Abkühlung bei der Geestrand-Tour bekommen Sie in Grönland, dem schleswig-holsteinischen Grönland. Davon können Sie beim nächsten Familientreffen erzählen: „Ich bin mit dem Rad bis nach Grönland gefahren….“.

Wenn Sie genug Bilder vom Ortschild gemacht haben, führt Sie der Weg über Süderau wieder nach Krempe. Auf dem historischen Marktplatz kann die abwechslungsreiche Radtour noch einmal Revue passiert werden.

Eine genauere Darstellung der Strecke und weitere Service-Angebote finden Sie auf den Glücks-Routen.

Zur Route auf Komoot