Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Seit dem 1. Mai 1993 ist die kleinste Fähre Deutschlands wieder in Betrieb. Sie ist die einzige handbetriebene Fähre in Schleswig-Holstein.

Ein Museum an der Fähre Kronsnest, der einzigen handbetriebenen Fähre in Schleswig-Holstein.
Mini-Museum an der Fähre Kronsnest
Öffnungszeiten: Betriebszeiten: 1. Mai - 3. Oktober: Museum: Sonntag, Feiertag: 14:00-18:00 Uhr Fähre: Sa 12.00 bis 18.00 Uhr, So u. Feiertag 10.30 bis 18.00 Uhr. Gruppen- & Sonderfahrten: nach Terminabsprache
Anschrift: Fährstelle Kronsnest 7
25335 Neuendorf

Ansprechpartner

Telefon: 0 41 21 - 21 39 9 (ab 18:00 Uhr)
Website: http://www.faehre-kronsnest.de/

Das Übersetzen geschieht nach alter Seemannsart durch sogenanntes Wriggen mit einem Riemen. Der Fährmann muss nicht nur die Technik beherrschen, er muss auch die Strömungsverhältnisse ganz genau kennen. Dieses Wissen und Können muss der Fährmann vor einer amtlichen Prüfungskommission unter Beweis stellen. Er erhält dafür den Führerschein für Personenbeförderung. Jährlich nutzen mehr als 7.200 Personen bei einer Wanderung oder einer Radtour durch die schöne Marsch die Gelegenheit, die Bundeswasserstraße Krückau zwischen Seester und Neuendorf auf traditionelle Weise zu überqueren. Direkt neben der Fähre befindet sich das Mini-Museum Stöpenkieker mit wechselnden Ausstellungen zum Thema Heimatkunde und Heimatgeschichte und eine gute Tasse Kaffee sowie selbst gebackener Kuchen kann in der Sööte Eck genossen werden.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen